Banner

Scheibenbremsen


Da bei den Scheibenbremsen der Reibpartner der Bremsklötze die Scheibe und nicht die Felge ist, gibt es mit Scheibenbremsen keinen Felgenverschleiß mehr und bei langen Abfahrten mit viel Bremseinsatz haben sie gegenüber den Felgenbremsen den Vorteil, die Felge nicht zu erhitzen, was bei Felgenbremsen zu geplatzten Schläuchen führen kann. Der große Vorteil von Scheibenbremsen ist, dass sie unter allen Bedingungen annähernd die gleiche Bremsleistung bieten. Scheibenbremsen haben unter bestimmten Bedingungen bessere Bremswirkung als Felgenbremsen. Besonders groß ist der Unterschied bei Nässe oder gar Schnee. Zu beachten sind (neben älteren Standards wie z.B. IS1999 oder "alter" Postmount, die seit 2000 nicht mehr eingesetzt werden) die zwei unterschiedlichen gängigen Standards für die Befestigung, IS2000 und Postmount. Letzterer gilt vorrangig für Vorderradbremsen und wird mittlerweile von den meisten Federgabel Herstellern verwendet. Das Einstellen der Scheibenbremse ist bei Postmount Bremssätteln deutlich einfacher. IS2000 besagt, dass der Abstand der Schrauben, mit der die Bremszange befestigt wird, 51mm beträgt, dass diese Schrauben parallel zur Laufradachse verlaufen und dass die Bremsscheibe mit 6 Schrauben befestigt wird. Bei Postmount hingegen sind die Befestigungspunkte der Bremszange 74mm voneinander entfernt, die Schrauben weisen in Richtung der Federgabel oder Strebe.

Wenn ihr nicht genau wißt welche Scheibenbremsbeläge ihr benötigt, könnt ihr diese Disc Schablone verwenden. Einfach die alten Discbeläge auf das passende Muster legen und bestellen.