Banner
Scheibenbremsbelag
Filter

Scheibenbremsbelag


Auch bei der Scheibenbremse ist die korrekte Erstmontage Grundbedingung für eine korrekte Funktion. Das gilt sowohl für die Bremswirkung als auch für Störungen in Form von Schleif- und Quietschgeräuschen. Einmal korrekt am Mountainbike montiert stellt sich der Austausch der Scheibenbremsbeläge in den meisten Fällen sehr unproblematisch dar. In der Regel genügt es, das Laufrad auszuhängen und einen Sicherungsstift zu entfernen, um die Scheibenbremsbeläge austauschen zu können. Eine Justierung der Scheibenbremsbeläge muss nicht erfolgen, da die Position durch den Bremssattel fest vorgegeben und nicht verstellbar ist. Das gilt sowohl für hydraulische als auch mechanische Scheibenbremsen. Je nach System kann es höchstens nötig sein, den Abstand der Scheibenbremsbeläge zur Bremsscheibe zu korrigieren, um die Bremse an die noch nicht abgebremsten neuen Beläge anzupassen. Sehr wichtig ist das Einbremsen neuer Discbeläge, um die maximale Bremswirkung zu erreichen. Wie dieses Einbremsen geschehen soll, gehen die Meinungen auseinander. Eine Meinung besagt, dass man gut ein dutzend mal mit ca. 30 km/h eine Vollbremsung vollführen soll, andere sagen, dass nach 20 bis 30 Kilometer die Scheibenbremse ihre volle Bremskraft entwickelt, ohne Vollbremsungen durchzuführen.