Banner

Speichen & Nippel


Speichen gibt es in unterschiedlichen Durchmessern und Querschnitten. Am gebräuchlichsten sind Speichen mit kreisrundem Querschnitt von 1,8 mm, 2,0 mm (Standard) und 2,34 mm Durchmesser. Für hochwertige Speichenlaufräder werden Einfach-Dickend- (ED), Doppel-Dickend- (DD) und Dreifach-Dickend- (3D) Speichen angeboten, bei denen das Mittelstück durch ein spezielles Schmiedeverfahren verjüngt (konifiziert) ist. Das verjüngte Mittelstück ermöglicht der Speiche, kurzfristige hohe Belastungen federnd abzufangen, wodurch Gewinde mit Nippel, Speichenbogen und Nabenflansch geschont werden. Sie hat außerdem ein geringeres Gewicht als die Standardspeiche. Die momentan leichtesten Stahlspeichen haben im Bogen und Gewinde 1,8mm Durchmesser und verjüngen sich in der Mitte auf 1,5mm. Eine Variante der verjüngten Speiche ist die Flachspeiche (auch Messer-, Säbel-, Aerospeiche), die einen geringeren Luftwiderstand hat. Die Gewinde von Fahrradspeichen sind zur Vermeidung von Bruchkerben aufgewalzt, nicht wie sonst üblich, geschnitten.

Speichenlaufräder haben standardmäßig 36 Speichen, die sich 3-fach kreuzen. Je nach Durchmesser von Felge und Flansch der Nabe wird auch die 1-, 2- und 4-fache Kreuzung angewandt. Radiale Einspeichung ohne Kreuzung bietet eine etwas höhere Seitensteifigkeit (und durch die kürzeren Speichen auch das geringste Gewicht), belastet den Nabenflansch jedoch höher. Dort, wo Antriebs- oder Bremsdrehmomente übertragen werden, sind tangentiale Einspeichungen mit Überkreuzung zwingend notwendig.