Banner
Kinderfahrrad 12 Zoll
Filter

Kinderfahrrad 12 Zoll


Ein Kinderfahrrad in 12 Zoll ist das erste eigene Fahrrad des Kindes, nachdem es vorher mit einem Laufrad oder einem Tretroller die sichere Beherrschung eines Fahrrads eingeübt hat. Eltern können ihren Kindern durchaus bereits in einem Alter von zwei bis drei Jahren ein solches Kinderfahrrad kaufen, sofern die Schrittlänge des Kindes zwischen 36 und 43 cm beträgt. Das entspricht erfahrungsgemäß einer Körpergröße zwischen neunzig und einhundertfünf Zentimetern. Ein Streitthema unter Spiel- und Sportpädagogen besteht in der Frage, ob Stützräder grundsätzlich sinnvoll sind. Die Antwort darauf kann eigentlich nur die Sicherheit des Kindes geben. Wenn das Kind auf seinem Rad deutliche Unsicherheiten zeigt und zu häufigen Stürzen neigt, können Stützräder gute Dienste leisten. Für ein sicher auf seinem Kinderfahrrad fahrendes Kind sind diese Hilfsmittel aber nicht mehr zu empfehlen, da sie das Halten des Gleichgewichts eher erschweren als erleichtern. Die meisten Kinder werden sowohl mit ihrem Kinderrad als auch weiterhin mit ihrem Tretroller fahren wollen. Erwachsene sollten ihren Kindern die Wahl zwischen dem Tretroller und dem Fahrrad grundsätzlich überlassen.

Auf unserer Webseite können Sie ein 12 Zoll Kinderfahrrad erwerben, denn wir bieten ihnen eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen an. Diese Räder sind grundsätzlich für Mädchen und Jungs gleichermaßen geeignet, die Differenzierung in Modelle für Jungen und für Mädchen erscheint in sehr jungen Jahren als zu früh, da annähernd jedes Kind am Anfang Schwierigkeiten mit einer waagerechten Mittelstange haben wird. Wenn Eltern oder Großeltern ein solches Kinderrad kaufen, legen sie oft Wert auf eine gute und vollständige Ausstattung. In der Realität sind aber viele Ausstattungsgegenstände für sehr junge Kinder verwirrend. Selbstverständlich ist die sichere Funktion beider Bremsen von größter Wichtigkeit, da ein Bremsversagen die Sturzgefahr selbst beim Spielen auf dem elterlichen Hof erhöht. Der Besitz einer Klingel bereitet den meisten Kindern großen Spaß, so dass die Anschaffung einer solchen empfohlen werden kann bzw. meist im Lieferumfang schon enthalten ist. Eine Beleuchtung erscheint für ein Kinderfahrrad jedoch als eher entbehrlich, da das Kind überwiegend im Hellen auf dem Hof oder dem Spielplatz fahren wird. Wenn dort der Feldweg benutzt werden soll, ist der Kauf einer Beleuchtungsanlage relativ günstig. Auch sehr junge Kinder besitzen farbliche Vorlieben, so dass die Erwachsenen ihnen am besten das Kinderrad bestellen, welches in ihrer Lieblingsfarbe lackiert ist. Eine Nichtbeachtung der farblichen Wünsche kann auch in einem Alter von zwei bis vier Jahren durchaus dazu führen, dass das Kind sein erstes Kinderfahrrad nur selten nutzt.