Banner
Kinderfahrrad 20 Zoll
Filter

Kinderfahrrad 20 Zoll


Kinderfahrräder in 20 Zoll stellen den Übergang vom Kinderrad zum Jugendfahrrad dar und eignen sich in der Regel für Kinder ab einem Alter von acht bis zehn Jahren. Die Schrittlänge des Kindes soll idealerweise zwischen 55 und 67 cm liegen. Bei diesen Modellen wird von vielen Herstellern zwischen Modellen für Jungen und Mädchen unterschieden, während andere Marken bevorzugt auf Unisexmodelle setzen.

Für Familien ist ein nicht eindeutig einem Geschlecht zuzuordnendes Rad sinnvoll, wenn es nacheinander von mehreren Kindern verwendet werden soll. Für Erwachsene gilt zwar, dass Damenräder und Herrenräder nicht nur jeweils von Frauen und Männern gefahren werden, Schulkinder beachten aber nicht zuletzt auf Grund ihres sozialen Umfeldes diesen Unterschied. Diese größeren Kinderräder werden von den etwas älteren Kindern auch im Straßenverkehr gefahren, so dass eine zuverlässige Beleuchtung besonders sinnvoll ist. Wenn der Schulweg keine besonderen Gefahren aufweist und das Kind sicher fahren kann, kann das Fahrrad auch für die Fahrt zur Schule benutzt werden. In diesem Fall ist ein Gepäckträger als Ablageplatz für die Schultasche von großer Wichtigkeit. Selbstverständlich gehören Katzenaugen sowie eine Klingel zu den erforderlichen Ausstattungsgegenständen. Erfahrungsgemäß schätzen Kinder die Anschaffung eines Fahrradtachos. Dagegen bestehen grundsätzlich keine Bedenken, allerdings sollte das Kind verinnerlicht haben, dass der Kilometerzähler wichtiger als die Höchstgeschwindigkeit ist und dass sicheres Fahren wichtiger als schnelles Radeln ist. Die Anschaffung von Pannenschutzreifen lohnt sich auch für Kinderfahrräder dieser Art, da sie die meisten Plattfüße zuverlässig zu vermeiden helfen.

Ein Kinderfahrrad in 20 Zoll mit einer 3-Gang-Schaltung kann als sinnvolle Gewöhnung an eine Gangschaltung angesehen werden, da diese bei jüngeren Kindern und kleineren Fahrrädern die Konzentration auf das Fahren stört, während sie bei einem Jugendrad als nahezu unverzichtbar angesehen wird. Ein Rad mit einer 6-Gang-Schaltung bietet sich nur für im Straßenverkehr sehr sicher agierende Kinder an; das gilt auch für ein Räder mit einer 7-Gang-Nabenschaltung. Eine Nabenschaltung ist sinnvoller, da die meisten Kinder sicherer bremsen, wenn ihr Fahrrad über eine Rücktrittbremse verfügt. Bei den meisten Modellen ist die 3-Gang-Schaltung mit einem Rücktritt ausgerüstet.