Banner
Hardtail
Filter

Hardtail


Wer sich aktuell ein günstiges Mountainbike oder ein sehr leichtes Mountainbike für den ambitionierten Cross-Country-Sport kaufen möchte, wird sich als erstes nach einem Hardtail erkundigen. Ein Hardtail ist in der Regel deutlich günstiger als ein vollgefedertes Mountainbike. Ein Hardtail erkennt man daran, dass die Hinterbaufederung komplett fehlt und das Mountainbike lediglich mit einer Federgabel an der Front ausgestattet ist. Durch den einfacheren Rahmen und den fehlenden Dämpfer kann ein MTB ohne Hinterbaufederung deutlich günstiger angeboten werden als ein Fully. Auch die Wartung eines Hardtail Bikes ist weniger aufwendig, da keine Gelenke geschmiert und Dämpfer gepflegt werden müssen. Moderne Carbon Hardtails erreichen heute den Komfort Faktor früherer Fullys. Durch ein optimiertes Kohlefaser-Layup werden die neuralgischen Stellen des Hardtails verstärkt und die Bereiche, die vor allem für den Komfort verantwortlich sind, so gestaltet und entwickelt, dass diese bei vertikalen Kräften von unten flexen. Diese Dämpfungseigenschaften erhöhen bei Hardtail-Mountainbikes nicht nur die Traktion im Gelände, sondern sorgen für ein Fully-ähnliches Fahrgefühl, obwohl man eigentliche ein MTB mit festem Hinterbau fährt.

Die meisten Mountainbiker interessieren sich im Hardtail Segment aber vor allem für günstige Hardtails und 29er Bikes. Wer auf solide Qualität wert legt und mit seinem Mountainbike auch in den Bergen und auf Trails fahren möchte, sollte zumindest zwischen 800 und 1000 EUR in das Bike investieren. In dieser Preisklasse erhält man einen ordentlichen Alu Rahmen und eine zeitgemäße solide Ausstattung, hydraulische Scheibenbremsen und eine gut einstellbare Federgabel.

Zum Schluss möchten wir euch noch fünf Argumente zum Thema "Fully oder Hardtail" an die Hand geben. Ein Hardtail ist einfach und klassisch, denn ein Diamantrahmen ist zeitlos elegant und weist eine klare Linienführung auf. Des Weiteren fehlen teilweise wartungsintensive Lager. Preisgünstig ist ein weiterer Pluspunkt des Hardtails. Günstige Versender bieten Hardtails mit Shimano XT Ausstattung für 1000 EUR an. Wer will da noch nein sagen? Sorgenfrei und wenig Gewicht - wer eine Rohloffnabe sein eigen nennt (und die passt nun mal am besten an ein Hardtail) kennt schlagende Ketten und verbogene Schaltwerke nur vom Hörensagen. Auch das Gewicht eines Hardtails ist - dank fehlender Gelenke, Umlenkhebel und Dämpfer - um einiges niedriger als eines Fullys.