Banner
Filter

Rucksack & Taschen


Wer häufig und lange mit dem Fahrrad unterwegs ist, und viele Dinge transportieren möchte, benötigt einen Fahrradrucksack. Der fehlende Gepäckträger bei Rennrädern und Mountainbikes, macht den Einsatz eines Fahrradrucksacks oftmals zwingend erforderlich. Dabei ist ein Fahrradrucksack mit einem gewöhnlichen Rucksack nicht zu vergleichen, da diese auf die speziellen Bedürfnisse im Radsport zugeschnitten sind. Ein gutes Modell ist kompakt in den Packmaßen, robust und leicht. Eine gute Verarbeitung und ein durchdachtes Fächersystem sorgen für eine einfache Nutzung, und ein guter Tragekomfort ist mit das wichtigste Kriterium bei einem Fahrradrucksack. Wenn ein Fahrradrucksack wasserdicht ist, eignet sich dieser besonders für längere Ausfahrten und zur Alpenüberquerung. Nachrüsten kann man den Schutz vor Nässe und Schmutz durch einen Rucksack-Überzug, wie zum Beispiel von der Firma Evoc.

Viele verwenden einen Bikerucksack auch als Trinkrucksack. Dabei wird eine spezielle Trinkblase in der Innenseite des Fahrradrucksack verstaut und mittels eines Schlauchs kann der Fahrer während der Fahrt bequem trinken. Üblicherweise können in einer Trinkblase zwischen 1,5l und 3l Flüssigkeit transportiert werden. Wenn der Fahrradrucksack über seitlich aufgesetzte Taschen verfügt, können während der Fahrt auch Handschuhe, Radbrille und andere Utensilien verstaut werden. Mit einem speziellen Helmhalter kann der Fahrradhelm bei Tragepassage oder bei der bergauf-Fahrt bequem auf dem Rücken verstaut werden. Neuere Rucsäcke verfügen über clever angebrachte Kartenfächer, in denen Landkarten bequem und wasserdicht verstaut werden können. Noch besser, wenn diese während der Fahrt mit einem Handgriff entnommen werden können. Oftmals ist ein Fahrrad Rucksack mit Reflektorenstreifen versehen oder mit einem speziellen Halter für LED Rücklichter. Damit ist sichergestellt, das selbst in der Dämmerung der Fahrer gut zu erkennen ist. Ein komfortabler Fahrradrucksack liegt nicht komplett auf dem Rücken auf, da diese besonders im Sommer zu starkem Schwitzen und geringer Luftzirkulation führen würde. Wichtig bei einem Fahrradrucksack ist deshalb eine gute Belüftung um einen Wärmestau am Rücken zu vermeiden. Wenn ein Fahrradrucksack wasserdicht ist, benötigt dieser natürlich keine extra Regenhülle.

In Sachen Fahrradrucksack können wir euch vor allem zwei Modelle besonders empfehlen. Evoc Rucksäcke haben in verschiedenen Fahrradrucksack Testberichten hervorragend abgeschnitten. Vor allem der integrierte Rückenprotektor schützt Mountainbiker bei Stürzen zuverlässig vor schweren Verletzungen am oftmals ungeschützten Rücken. Wer besonders auf hohen Tragekomfort Wert legt und ein höheres Gewicht akzeptieren kann, wird mit Ergon Rucksäcken viel Spaß haben. Der Tragekomfort eines Ergon Rucksack ist im Vergleich zu anderen Rücksäcken deutlich besser. Durch die Kugelgelenk-Konstruktion wird der Rücken um bis zu 80% entlastet. Die Hauptlast trägt in diesem Fall die Hüfte. Wer diverse Fahrradrucksack Test Berichte verfolgt hat, wird feststellen das diese beiden Marken oftmals auf den vorderen Plätzen zu finden waren – und das vollkommen zurecht. Wer viel auf seinem Bike unterwegs ist und nicht sich nicht mit dem erstbesten Fahrradrucksack zufrieden gibt, findet bei tomsbikecorner.de mit Sicherheit das passende Modell.