Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Fahrrad Kindersitz – vorne oder hinten?

Frage:
Ich möchte einen Fahrrad Kindersitz für meine Tochter kaufen. Ich habe gesehen das es hierbei Kindersitze für vorne und hinten gibt? Welche Vorteile bieten die jeweiligen Kindersitze denn? Gibt es eine Empfehlung?

Antwort:
Die gängigste Variante der Fahrradkindersitze ist die, bei der der Sitz auf oder über dem Gepäckträger montiert wird. Allerdings gibt es auch Modelle, die direkt am Steuerrohr des Fahrradrahmens befestigt werden. Der Preis der verschiedenen Fahrrad Kindersitze liegt zwischen 50 und 150 Euro. Wer denkt, das teure Sitze automatisch mehr Sicherheit und besten Komfort bieten, liegt nicht richtig. Ein Vergleich lohnt!

Entscheidung – Kindersitz vorne oder hinten?

Der Großteil aller verkauften Fahrrad Kindersitze wird am Heck des Fahrrads montiert. Dafür sprechen durchaus einige Argumente:

  • Fahrradkindersitze am Heck erlauben eine bessere Abstützung von Rücken und Kopf, da die Sicht des Fahrers nicht behindert wird.
  • Bei einem Sturz mit der Fahrrad ist die Gefahr, das der Radler auf das Kind fällt deutlich geringer
  • Größere Bewegungsfreiheit des Kindes

Kinder bis 15 Kilogramm Körpergewicht dürfen in Deutschland auch vor dem Fahrer sitzen. Der Frontsitz wird direkt am Steuerrohr (oder Lenkrohr) des Rahmens befestigt. Allerdings bieten nicht alle Fahrradtypen ausreichend Platz für eine derartige Befestigung. Die Fahrrad Kindersitze werden in aller Regel zwischen Fahrradlenker und Fahrradsattel – bei einigen Modellen auch vor dem Lenker – montiert. Je nach Sitztype schaut das Kind dabei Richtung Fahrer oder nach vorne. Die Vorteile eines Fahrrad Kindersitzes an der Front sind.

  • Bessere Schwerpunktlage (wenn nicht vor dem Lenker montiert)
  • Nähe des Kindes zum Radfahrer
  • Kommunikation mit dem Kind ist leichter
  • Kind sieht beim Fahrradfahren mehr von der Umwelt und ist deswegen in aller Regel ruhiger

Allerdings haben einige Tests bei Fahrradkindersitzen gezeigt, dass bei zwischen Lenker und Sattel montierten Kindersitzen fürs Fahrrad – die Fahrstabilität enorm verschlechtert. Deswegen raten Experten oftmals von dieser Art Fahrradkindersitz ab.

Fazit

Handhabungsprobleme bei Kindersitzen sollten von den Eltern nicht unterschätzt werden. Was nützt der sicherste Fahrradsitz, wenn der alltägliche Betrieb umständlich und nervenaufreibend ist? Deswegen raten wir allen Eltern, sich im Fachhandel ausführlich beraten zu lassen und die verschiedenen Modelle einfach mal auf Benutzerfreundlichkeit zu testen. Einen passenden Fahrradhändler finden Sie in unserer Datenbank.

Ein Kommentar zu “Fahrrad Kindersitz – vorne oder hinten?”

Tom meint:

Hallo ich kann mich nicht ganz der Meinung hier anschließen denn ein Fahrradsitz am Heck ist nicht immer vom Vorteil. Das kann nur jemand sagen der beide Varianten ausprobiert hat. Ich habe beide Versionen für vorne und hinten ausprobiert und muss sagen das der Kinderfahrradsitz für vorne für mich besser ist. Warum : das Lenkverhalten ist viel besser und der Schwerpunkt liegt in der Mitte , anders als bei einen Fahrradsitz hinten da schwingt das Heck bei jeder Kurvenfahrt immer mit. Die Kommunikation ist sagenhaft bei einem Fahrradsitz vorne, den man bekommt immer mit wie es dem Kind geht. Ich würde mich immer für einen Fahrradsitz für vorne entscheiden.



|

Schreibe einen Kommentar