Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Fahrradkette springt auf kleinstem Ritzel

Frage:
Ich habe ein Problem mit der Schaltung an meinem Zweitrad. Sobald die Fahrradkette auf das kleinste Ritzel geschaltet wird, rattert es und die Kette springt die ganze Zeit hin und her. Alle Möglichkeiten zur Justage der Schaltung habe ich ohne jeden Erfolg ausprobiert. Das Schaltauge ist auch nicht verbogen. Habt ihr noch einen Tipp.

Antwort:
Das Problem kann mehrere Ursachen haben. Zu einem würde ich die Kassette genau untersuchen. Haben sich dort irgendwelche Teile verhakt? Bei einem Kunden haben wir zwischen den Ritzeln mal eine dünne Schnur gefunden. Wenn das Ritzelpaket in Ordnung ist, dann ist wahrscheinlich entweder die Kassette oder die Fahrradkette nicht mehr ganz in Ordnung. Wenn die Kette zu spät gewechselt wird, kann es sein das die Ritzel der Kassette so abgefahren sind, das ein normales Fahren auf dem defekten Ritzel nicht mehr möglich ist. Leider sieht man es einem Ritzel nicht immer an, das es verschlissen ist. Da hilft nur eine passende Messlehre.

Wenn nichts mehr hilft solltest du als erstes die Kette wechseln. Wenn das nicht hilft musst du die Kassette austauschen. Dann sollte das Problem gelöst sein.

4 Kommentare zu “Fahrradkette springt auf kleinstem Ritzel”

Hoehne meint:

Habe das gleiche Problem – Kette spring unter Last am kleinen Ritzel hinten – Kette und Kassette getauscht und die Kette springt immer noch! Wenn die Kette Lastfrei läuft ist alles in Ordnung!


Norman meint:

Ich habe das Problem auch – Kette springt unter Last am kleinen Ritzel hinten – Kette und Kassette getauscht und die Kette springt immer noch! Wenn die Kette Lastfrei läuft ist alles in Ordnung! Woran kann das liegen ? 🙂


mitch meint:

Kette richtig kürzen nicht vergessen wenn du neue Teile hast.


bmc meint:

Hatte gerade das gleiche Problem, nachdem ich Zahnkranz und passende Kette erneuert habe (Kassette 105 CS-5700 11-25 und Kette 105 CN-5701).
Die Ursache für das Problem war der Spacer zw. kleinstem Ritzel und dem Lockring am Zanhkranz, welcher aber vom Shimano-Datenblatt so empfohlen wird. Der Spacer ist ein Ring als eien Art Unterlegscheibe und dieser ist etwas breiter als der Lockring (guckt also etwas vor). Die Kette läuft deshalb nicht richtig auf dem kleinsten Kranz, weil dieser Spacer im Weg ist..
Ich habe den Spacer einfach wieder entfernt und gut. Es läuft nun, wie es soll auch ohne das Ding.
Was ich nicht weiß, ob ich den Zahnkranz ggbfls. mit falschen Spacer geliefert bekommen habe, der also richtigerweise etwas schmaler ist… Dazu fehlt mir der Vergleich. Ich kann mir sonst nicht erklären, warum das so im Datenblatt steht.
Meine alte Zahnkranzkassete (auch CS-5700 nur 28-11 Abstufung) war ebenfalls ohne den Spacer montiert. Das habe ich auch selbst gemacht, kann mich aber über Trouble nach der Montage nicht erinnern, gehe daher davon aus, dass ich keinen dafür hatte.

Hoffe das hilft einigen weiter.
Gruß
bmc



|

Schreibe einen Kommentar