Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Rahmenhöhe

Die richtige Fahrrad Rahmenhöhe ist einer der wichtigsten Faktoren um maximalen Fahrspaß erleben können. Nur wer sich auf seinem Fahrrad richtig wohlfühlt wird regelmäßig damit unterwegs sein. Um die passende  Fahrrad Rahmenhöhe berechnen zu können, müssen je nach Fahrradtyp, verschiedene Punkte beachtet werden. So sind die Körpergröße und die Schrittlänge die wichtigsten Parameter in der Bestimmung der korrekten Fahrrad Rahmenhöhe. Mit diesen beiden Maßen lässt sich ziemlich schnell die passende Rahmengröße bestimmen (siehe Schaubild unten). Weitere Veränderungen am Fahrrad sind dann lediglich nur noch “Feintuning”.

Die richtige Fahrrad Rahmenhöhe – Berechnung der Schrittlänge

Das Messen der Schrittlänge ist der erste Schritt um eure individuelle Fahrrad Rahmenhöhe berechnen zu können. Wenn ihr das selbst machen wollt, könnt ihr dabei wie folgt vorgehen:

Nachdem ihr euch barfuß und mit dem Rücken an eine Wand gestellt habt, presst ihr ein Buch zwischen eure Beine. Dabei sollte der “Anpressdruck” das Sitzen auf einem Fahrradsattel simulieren. Nun messt ihr mit einem Maßband vom Boden bis zur Oberkante des Buches. In den meisten Fällen wird es am Besten sein, wenn das Messen eine zweite Person übernimmt. Der gemessene Wert wird im weiteren Verlauf als Berechnungsgrundlage für eure Rahmenhöhe verwendet.

Rahmenhöhe Mountainbike

Beispielrechnung: Für diesen Artikel nehmen wir nun mal an, das ihr eine Schrittlänge von 85 cm habt. Um die passende MTB Rahmenhöhe zu bestimmen muss die Schrittlänge mit 0,226 multipliziert werden.

Rahmenhöhe in Zoll = Schrittlänge x 0,226
Rahmenhöhe in cm = Schrittlänge x 0,226 x 2,54

In unserem Fall würde das eine Grund-Rahmenhöhe von 19,21 Zoll oder 48,79 cm ergeben.

Je nach Geometrie des Mountainbikes können von der errechneten Rahmengröße von 19,21 Zoll ein paar Zentimeter abgezogen werden. Die 19 Zoll sollten euch dabei als Anhaltspunkt dienen. Wenn ihr über dem Mountainbike steht, sollte ein guter Spalt zwischen eurem Schritt und dem Oberrohr sein. Bei modernen Slooping Geometrien sollte in den meisten Fällen die errechnete Rahmengröße passen.

Aufgepasst: Manche Hersteller (wie z.B. Bionicon) bauen ihr Bikes mit unterschiedlichen Geometrien. So fällt z.B. ein Bionicon Golden Willow normal aus (d.h. 19 Zoll würde passen) wohingegen das Bionicon Edison eine Ecke kleiner ausfällt und deshalb eine Nummer größer gewählt werden sollte. In diesem Fall hilft nur ein klärendes Gespräch mit dem Bike Fachmann.

Rahmenhöhe Rennrad

Beispielrechnung: Für diesen Artikel nehmen wir nun mal an, das ihr eine Schrittlänge von 85 cm habt. Um die passende Rennrad Rahmenhöhe zu bestimmen muss die Schrittlänge mit 0,665 multipliziert werden.

Rahmenhöhe in cm = Schrittlänge x 0,665

In unserem Fall würde das eine Grund-Rahmenhöhe von 56,525 cm ergeben.

Auch bei Rennrädern spielt die Geometrie eine entscheidende Rolle. In den meisten Fällen gibt der errechnete Wert eine gute Richtung an. Am besten probiert ihr ein Rennrad in dieser Größe. Um einen Vergleich haben zu können, solltet ihr eine Nummer größer und eine Nummer kleiner ebenfalls nochmal probeweise testen. Danach werdet ihr ein Gefühl entwickelt haben, das euch sagen wird welche Größe passt. Bei neueren Rennradrahmen gibt es ab und an Modell mit verlängertem Steuerrohr. Diese Rennräder sind vor allem für aufrechtes und entspanntes Fahren geeignet und werden meist als Komfortmodell beworben. Wir haben die Erfahrung gemacht, das solche Bikes gerade für Hobbyradler eigentlich die bessere Wahl sind.

Rahmenhöhe Übersicht

Übersicht Rahmengröße bei Rennrad & Mountainbike

Rahmenhöhe Cityrad

Die passende Rahmenhöhe bei einem Cityrad, Trekkingbike, Fitnessrad und ähnlichen Fahrradtypen liegt rein rechnerisch gesehen meist zwischen der errechneten Rahmengröße von Mountainbike und Rennrad. Bei diesen Fahrrädern wird die Schrittlänge mit 0,66 multipliziert. Wer beim Radeln eher sportlich orientiert ist, nimmt eher eine kleinere Rahmengröße, wohingegen Tourenfahrer eher zu größere Rahmenhöhe tendieren sollten. Wenn am Cityrad eine gefederte Sattelstütze verbaut ist, sollten immer 4 cm von der errechneten Rahmenhöhe abgezogen werden.

Rahmenhöhe in Zoll = ( Schrittlänge x 0,66 ) / 2,54
Rahmenhöhe in cm   = Schrittlänge x 0,66

Wir hoffen euch mit diesem Artikel beim Fahrrad Rahmenhöhen berechnen geholfen zu haben. Wenn ihr noch Fragen oder Anregungen habt, lasst es uns bitte wissen.

Ein Kommentar zu “Rahmenhöhe”

Ralf Bertram meint:

Hallo, was ist genau die “Rahmenhöhe”. Lässt sich das nicht einfacher durch verstellen des Sattels und des Lenkers anpassen? Angeblich soll der Abstand des Tretlagers bis zum Boden immer gleich sein, und genau das ist mein Problem. ich komme beim Anhalten mit dem Fuß schlecht auf den Boden wenn ich den Sattel in meine passende Höhe eingestellt habe. Muß ich da ein 26 er Rad kaufen?

Lieber Gruß, Ralf Bertram

Kommentar von tomsbikecorner.de:
Es kommt drauf an welches Fahrrad du verwendest. Bei einem Mountainbike solltest du gemütlich mit den Füßen auf dem Boden stehen können ohne das dir das Oberrohr in den Schritt drückt. Diese Höhe variiert und kann man (stark vereinfacht) als Rahmenhöhe ansehen.



|

Schreibe einen Kommentar