Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Scott Scale – eine Empfehlung?

Frage:
Ich möchte mir ein gebrauchtes Scott Scale 899 kaufen. Ist das Bike empfehlenswert? Habt ihr Alternativen?

Antwort:
Das Scott Scale 899 ist wohl eines der leichtesten Mountainbike Hardtails die es momentan zu kaufen gibt. Gerade für Racer und Marathon Fahrer ist diese Art Mountainbike ideal. Die Vorteile und Nachteile des Scott Scale kurz zusammengefasst:

  • + Leichter aber trotzdem steifer Fahrradrahmen aus Carbon
  • + Gutes Handling
  • + Bessere Komfort am Heck durch SDS Sitzstreben
  • - Empfindliches Material
  • - hoher Preis

Mit unter 900 Gramm ist der drahtige Carbonrahmen von Scott ein gutes Stück leichter als die Konkurrenz. Trotz des federleichten Rahmengewichts können sich die Steifigkeitswerte am Steuerrohr und im Tretlagerbereich sehen lassen – auch wenn sie nicht im absoluten Spitzenfeld landen.

Steile Anstiege lassen sich mit dem Scott Scale problemlos erklimmen. Lediglich bei Abfahrten machen sich die kurzen Kettenstreben und die kompakte Geometrie bemerkbar. Über Wurzelteppiche und Steinfelder lässt sich das Bike – auch aufgrund des schmalen Lenkers – nur mit Nachdruck dirigieren. Wenn du das Scott Scale in der Ebene hetzen möchtest, ist das Bike optimal. Wenn du eher eine Art eierlegende Wollmilchsau suchst – gut bergauf und sicher bergab – dann solltest du vielleicht mal die neuen 29er Hardtails (z.B. das Rocky Mountain Vertex 970 RSL) ausprobieren. Die gibt es noch nicht gebraucht zu kaufen, sind allerdings deutlich günstiger zu haben als das Scott Scale 899.

Wenn du dir eine gebrauchtes Scott Scale kaufen möchtest denke daran, dass das Steuerrohr konisch verläuft und du deine alte Federgabel wahrscheinlich nicht verbauen kannst.

|

Schreibe einen Kommentar