Günstige Finanzierung für dein Traumbike!
Fahrrad auf Raten kaufen mit EasyCredit.
Ohne Postident. Einfach online abschließen.

BMC Alpenchallenge AC01 One Alfine 11 Phantom 2018

 (2)
Art.-Nr.: P13603
Produkt-Vorteile im Überblick
Rechnungskauf & Ratenkauf
9/10 Kunden würden wieder kaufen
Versandkostenfrei ab 99,00 €
Schnelle Lieferung
ab 1.899,00 €

inkl. 19% USt., Versandkostenfrei

Alter Preis: 1.949,00 €
UVP: 2.199,00 €
(Sie sparen 13.64%, also 300,00 €)
Verfügbarkeit: bitte Option wählen
Größe
Finanzieren ab 60 EUR / Monat
Mehr Informationen zum Ratenkauf

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

Beschreibung

  • Hersteller: BMC
  • Modell: Alpenchallenge AC01 Alfine 11
  • Rahmen: Al-13 Premium Triple-butted, Hydroformed aluminum
  • Auslieferung mit passenden Schutzblechen
  • Größen: S / M / L / XL
  • Modelljahr: 2018
  • Ausstattung:
    • Gabel: Alpenchallenge AC01, Carbon
    • Gänge: 11
    • Kurbel: Gates Track CDX-CT, 50 / Riemenantrieb
    • Kassette: Gates CDX-CT SureFit, 24
    • Schalthebel: Shimano Alfine 11, Rapidfire Plus
    • Scheibenbremsen: Shimano M506/M506 Hydraulic Disc
    • Lenker: BMC LSB02
    • Vorbau: BMC LSM02
    • Sattelstütze: BMC LSP02
    • Sattel: Fizik Rondine
    • Naben: Shimano Alfine 11 & M4050
    • Felgen: DT SWISS R522D
    • Reifen: Conti Sport Contact II, 700x28c
    • Farbe: Phantom
  • Gewicht: 10.90 kg

Sieht schneller aus 
Die Technologien und Innovationen, welche in den Zugpferden unserer Rennradpalette stecken, finden sich im AC01 wieder. Insbesondere das aerodynamische Rahmendesign der Aero-Serie und die charakteristischen Rohrformen des Angle Compliance aus der Granfondo-Reihe sind auf den ersten Blick erkennbar. 

Fühlt sich schneller an 
Das Sitzrohr weist die charakteristische Abrisskante unserer Aero-Serie auf. In Verbindung mit den Kettenstreben der Granfondo-Reihe bietet das Alpenchallenge enorm viel Raum für breite Reifen und Schutzbleche. Dadurch fühlt sich das AC01 wie ein urbanes Rennrad an, welches jedoch die Möglichkeit bietet, praktische Accessoires einfach zu montieren. 

Fährt Kurven schneller 
Unsere Gabeln aus Karbon und Aluminium wurden in Verbindung mit dem Rahmen entwickelt und sind spezifisch auf Schutzbleche, Reifen und Laufradgrössen zugeschnitten. Die minimale Gabellänge, der steilere Steuerwinkel und die kurzen Kettenstreben ermöglichen ein schnelles und direktes Steuern und gewährleisten eine vertrauenerweckende Stabilität. 

Klettert schneller 
Durch sorgfältige Entwicklungsarbeit und Materialauswahl reduzierten unsere Ingenieure das Gewicht des AC01 um mehr als 500 g im Vergleich zu dessen Vorgänger. Gleichzeitig wurde die Seiten- und Verwindungssteifigkeit erhöht, was in einem unglaublich effizienten Rahmen resultiert.

Bewertungen (2)

 (2) Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
1
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 2
 (2) 5 von 5 Ich hatte das 2016 M...

Ich hatte das 2016 Model dieses Rades bis es mir am hellichten Tag gestohlen wurde. Nach langem hin und her beschloß ich mir das Radfahren nicht verderben zu lasen und habe mir das 2017 Model bestellt. Das Rad kam prima verpackt nach wenigen Tagen hier in London an. Alles problemlos. Am Rahmen hatte BMC was verbohrt was dann an der Bremse haengenblieb und somit bin ich mit dem Rad dann zum Laden wo man mir das zusammengebaut hat. Und jetzt fahre ich wieder und das Rad ist der Wahnsinn, kann es nur weiter empfehlen. Macht viel Spass damit unterwegs zu sein, auch auf den Londoner Straßen. Tomsbikecorner jederzeit wieder gerne. allerdings hoffe ich diese Rad laenger zu haben als das letzte.

.,05.06.2017
 (2) 2 von 5 Mehr Schein als Sein

Hätte mir das Rad nicht kaufen sollen. Machte und macht nur Ärger.
Die Schutzbleche sind eine Frechheit. Das vordere Schutzblech war schon im Auslieferungszustand verkratzt und notdürftig mit schwarzem Stift übermalt. Das hintere Schutzblech schlecht montiert. Löste sich nach wenigen Kilometern aus den Halterungen am Sitzrohr. Als ich es dann wieder befestigen wollte, sah ich, dass im Bereich der rechten Sitzstrebe, dort, wo das Schutzblech kreuzt, der Lack auf ca. 2x2cm abgeschabt war. Entweder schon bei der Montage oder bei der Fahrt danach. Der Händler wäscht seine Hände in Unschuld, BMC schweigt.
Gerade das hintere Schutzblech scheppert und schwingt dermaßen bei Fahrten über Unebenheiten, dass es keinen Spaß macht. Andere Schutzbleche anzubringen wird schwierig sein, da die Befestigungsmöglichkeiten fehlen. Dann ist auch zu erwähnen, dass das vordere Schutzblech nicht so schön gleichmäßig um das Vorderrad herumläuft, wie auf den Produktfotos zu sehen. Der Abstand unten an den Streben ist größer als oben an der Gabel. Das sieht nicht schön aus und ich frage mich, wie so etwas sein kann bei einem Produkt, das eigens für ein Rad hergestellt wird? Und das bei dem Preis!
Die Riemenspannung war ab Werk bei 100HZ (gemessen mit der Gates App) eingestellt. Händler meint, das ist ab Werk so, passt also. BMC schweigt. Laut Gates sollte die Spannung bei integrierter Nabenschaltung bei 35-50 HZ liegen. Habe das nun selbständig so eingestellt, seitdem tritt sich das Rad angenehmer und auch die Alfine hat keine Schaltprobleme mehr. Anfangs knackte es öfters heftig beim Gangwechsel. Sich hier irgendwelchen Support von BMC zu erhoffen, ist vergeblich. Selbst die Anfrage nach dem für das Exzenter-Innenlager notwendige Werkzeug (Innensechskant oder Torx) bleibt unbeantwortet.
Am heftigsten aber war, dass die hintere Bremsscheibe ab Werk nicht festgezogen war. Bei fixierter Hinterradbremse hatte das Hinterrad ca. 0,5 bis 1cm Spiel, ließ sich also vor und zurück bewegen. Anfänglich vermutete ich die Nabe, da ich keine Erfahrung mit Nabenschaltung hatte. Der Händler meinte, dass das normal sei, er habe sich bei Shimano erkundigt. Da es mir mehr und mehr komisch vorkam und ich bei anderen Rädern, die ich testete, solch ein Spiel nirgendwo feststellen konnte, machte ich Videos, schicke alles dem Händler, der meinte aber nur, alles normal, ich könne mich bei Shimano rückversichern. Habe dann noch nach lockeren Teilen am Hinterrad Ausschau gehalten, und siehe da, die Bremsscheibe hinten ließ sich etwas vor und zurück bewegen. Nochmals ein Video gemacht, dem Händler geschickt, der wiederum meinte, ich solle mich an Shimano wenden, was ich letztlich auch tat und man mir dort anhand des Videos sagte, ich solle mit dem Rad nicht mehr fahren. Dem Händler vertraute ich nicht mehr, kaufte mir also das Werkzeug, baute das Hinterrad aus und zog die Centerlock Scheibe fest. Die war nicht einmal handfest festgezogen und hielt nur durch die Verzahnung. Wahnsinn. Der Händler meinte dann nur nach dem üblichen Bla Bla, dass Menschen auch Fehler machen. BMC schweigt. Was ist das nur für eine Qualitätssicherung bei BMC? Noch nie hatte ich so viel Geld für ein neues Rad ausgeben und noch nie so viel Ärger mit einem neuen Rad. Inzwischen, nach ca. 500km knackt auch irgendwas am Innenlager. Pedale habe ich schon getauscht, daran liegt es nicht. Das Rad nervt einfach nur noch.
Zu erwähnen für alle Interessierte ist auch, dass der Gabelschaft länger ist, als auf den Produktfotos zu sehen. Es sind 3 Spacer mit ca. je 1cm vorhanden. Dadurch kann man aufrechter fahren, ist aber halt eine andere Optik als versprochen. Kann man natürlich tauschen, dann ragen die Spacer halt oben raus; schaut auch nicht schön aus.
2 Sterne gibt nur für das Design des Rad, das mir schon gefällt. Aber Fahrspaß macht es nicht. Und der Service von BMC ist unterirdisch, bzw. nicht vorhanden. Ignorant oder arrogant. Ich weiß es nicht.
Ein BMC werde ich definitiv nicht mehr kaufen. Einmal und nie wieder.

.,20.06.2018
Einträge gesamt: 2

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.

Empfehlungen aus Cityräder

Empfehlungen von BMC