Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Organische oder gesinterte Bremsbeläge?

In Disc-Bremsbelägen, die als organisch bezeichnet werden, können über 20 unterschiedliche Kohlenstoffe – aus der so genannten organischen Chemie – miteinander vermischt sein. Daher auch der Name organischer Bremsbelag. Diese Stoffe werden in einem Kunstharz – der Grundmasse – zusammengemischt und verpresst.

Bei gesinterten Bremsbelägen werden feinkörnige Metalle und Keramikteile mit viel Druck und Hitze zusammengepresst. Dieser metallartige Belag, der beim so genannten “sintern” entsteht, ist deutlich härter und hitzeresistenter, als der organische Bremsbelag.

Wo liegt der Unterschied in der Benutzung beider Bremsbeläge?

Gesinterte Bremsbeläge quietschen meist stärker als organische Bremsbeläge. Zudem entwickeln die gesinterten Beläge mehr Hitze. Daher solltet ihr sie besser mit größeren Bremsscheiben (ab 180mm) verwenden und bei den Bremsscheiben darauf achten, das diese eher mit vielen großen Löchern versehen sind. Das sorgt für eine bessere Kühlung.

Fährt man kleinere Scheiben (160mm) und sind daran nur kleine Belüftungslöcher, solltet ihr eher die weicheren organischen Bremsbeläge benutzen. Grundsätzlich ist natürlich dringend die Herstellerangabe zu beachten, um eventuelle Garantieansprüche nicht zu verlieren.

Im Anschluß findet ihr eine kleine Übersicht der Pros & Cons. Ich hoffe dieser kurze Artikel hilft euch bei der richtigen Auswahl der Beläge für eure Scheibenbremse.

Gesinterte Beläge:

  • höhere Hitzeentwicklung beim Bremsen
  • härtere Bremsbeläge
  • bessere Hitzeresistenz
  • stärkeres Quietschen möglich
  • für große und gut belüftete Bremsscheiben

Organische Beläge:

  • weichere Bremsbeläge
  • für kleinere Scheiben geeignet
  • geringeres Quietschen
  • schlechtere Hitzeresistenz
  • höherer Verschleiß

Ein Kommentar zu “Organische oder gesinterte Bremsbeläge?”

the_wizard meint:

Der Begriff „Kohlenstoffe“ ist hier nicht korrekt. Vielmehr handelt es sich bei organischen Bremsbelägen um verschiedene Kohlenstoffverbindungen, also Moleküle, die unter anderem auch Kohlenstoff enthalten.



|

Schreibe einen Kommentar