Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Gudereit Fahrräder

Die Firma Gudereit befindet sich in Ostwestfalen, genauer gesagt in Bielefeld. Die Stadt galt einst als Hochburg für den Fahrradbau und die Nutzung des Zweirades, heute ist das leider nicht mehr der Fall. Gudereit wird als Familienunternehmen mit langer Tradition hier geführt. Gegründet wurde die Firma im Jahr 1949 und zwar durch Kurt Gudereit. Damals wurden Fahrräder hergestellt, die auf einem eigenen Bau der Rahmen basierten. Ein Fremdkauf der Rahmen und eine bloße Montage der Räder kam nicht in Frage. Inzwischen wird das Unternehmen durch Tobias Gudereit geführt, also schon durch die dritte Generation.

Mitte der siebziger Jahre war Gudereit überaus erfolgreich auf dem internationalen Parket. Im Segment Rennrad war Gudereit erfolgreich und konnte zahlreiche Preise absahnen. Es wurde zum Beispiel der Bundespreis für die “Gute Form” verliehen. Das war im Jahr 1974. Zudem konnten Olympiasiege auf Gudereit Fahrrädern “eingefahren” werden und in den achtziger Jahren kamen zwei Profiweltmeistertitel hinzu und zwar im Querfeldeinfahren.

Seit den neunziger Jahren nun widmet sich die Firma Gudereit verstärkt dem Bau von Trekkingrädern. Dabei kommt es dem Unternehmen nicht nur auf die Produktion und den Verkauf an, sondern auch auf eine ausgeklügelte Konstruktion. Mit diesem Konzept war Gudereit einer der ersten Fahrradhersteller auf dem Markt im Bereich der Trekkingbikes.

Erfolgreiche Fahrräder von Gudereit
Stiftung Warentest bestätigt der Firma Gudereit immer wieder ihre gute Arbeit und die hervorragende Qualität der Gudereit Fahrräder. In der Produktpalette sind sowohl Räder für Kinder, für Einsteiger, als auch für Profis zu finden, die Gudereit Cityline FahrräderZielgruppe ist also recht groß. Die Fahrräder erhielten durch Stiftung Warentest immer wieder Bestnoten. Ständig werden Kontrollen über die Qualität der Räder durchgeführt und die aktuellen Trends auf dem Markt finden große Beachtung. Die Räder werden stets entsprechend der aktuellen Anforderungen angepasst. Gudereit wirbt mit Hochwertigkeit und einer Kompetenz, die Ihresgleichen sucht – laut diverser Tests entsprechen die Versprechungen auch den Tatsachen.

Produktlinien von Gudereit
Zum einen bietet Gudereit die Produktlinie Cityline an. Sie ist in erster Linie für den Fahrradfahrer gedacht, der täglich mit seinem Rad unterwegs ist, damit aber keine sportlichen Höchstleistungen vollbringt. Ein Cityrad für alle und für jeden Anspruch, als Transportmittel oder für Freizeit- und Genussradler. Zum zweiten gibt es die Trekkingline. Diese Produktlinie richtet sich an den sportlichen Fahrradfahrer, der sowohl kurze Trips als auch längere Strecken fahren möchte. Die Sportline ist noch relativ neu und kommt mit einem leichten Fahrgefühl daher. Sportlich und schnell sollen diese Räder sein, dabei sowohl für die Straße als auch für eher unwegsames Gelände gedacht. Die Produktlinie Fitnessline ist 2011 neu auf den Markt gekommen und ist für Radler gemacht, die sportlich und aktiv sein möchten. Crossline steht, wie der Name schon sagt, für die Fahrten im Gelände. Wiese, Wald und Berge sind kein Thema mit diesen Rädern. Die MTB-Line ist für den Offroad-Bereich gedacht und soll sowohl im Sport als auch im Training einsetzbar sein.

Bewertungen der Gudereit Fahrräder
In erster Linie ist es Stiftung Warentest, die Gudereit Fahrräder testet und bewertet. Hier erreichen die Modelle regelmäßig Bestnoten. Doch auch die Radfahrer selbst, die in Foren und auf Testseiten ihre Erlebnisse schildern, sind durchweg begeistert vom Fahrverhalten und von der Qualität ihres Gudereit Fahrrad. Als besonders empfehlenswert konnten sich die Modelle Gudereit SX-C und Gudereit LC-95 durchsetzen.

|

Schreibe einen Kommentar