Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

American Classic – Welche Road Hinterradnabe habe ich?

In diesem Beitrag findet ihr alle Informationen die ihr braucht, um eure American Classic Hinterradnabe zu identifizieren. Es gibt vier unterschiedliche Versionen: RD205 mit 17mm Achse (aktuelles Modell), RD205 mit 15mm Achse (älteres, nicht mehr unterstütztes Modell) und die Victory-Naben aus der aktuellen Baureihe und aus der älteren Baureihe.

American Classic RD205, 17mm Achse (aktuelles Modell)

Die aktuelle American Classic RD205 Hinterradnabe mit 17mm Achse erkennt ihr an den beiden eingestanzten Nummern auf dem Nabenkörper. Hier sind die Patent UND die Seriennummer zu sehen. Zudem hat die RD205 Nabe der 17mm Baureihe auf der Nicht-Antriebsseite (gegenüber der Kassette) einen verlängerten Nabenkörper. Für diese Hinterradnabe braucht ihr vier 6803-C3 Stainless Lager. Zwei dieser Lager sitzen auf der Achse, die anderen beiden Lager sitzen im Freilaufkörper. American Classic bietet für diese RD205 17mm Nabe auch ein Ceramiclager-Upgrade an.

American Classic RD205, 15mm Achse (altes Modell)

Auch für die älteren 15mm Hinterradnaben gibt es noch Ersatz-Lager. Die 15mm RD205 Nabe erkennt ihr an der eingestanzten Patentnummer. Hier ist keine Seriennummer vorhanden, wie bei der RD205, 17mm Nabe. Zwischen den beiden Einstell- und Befestigungsschrauben auf der Nicht-Antriebsseite (gegenüber der Kassette) befindet sich ein Spacer. Hier benötigt ihr vier der American Classic 15267 Lager. Zwei Lager davon sitzen auf der Achse, die anderen beiden Lager befinden sich im Freilaufkörper. Für die American Classic RD205, 15mm Nabe gibt es keine Ceramic-Lager.

American Classic Victory Naben

Es gibt zwei unterschiedliche Victory Naben von American Classic. Diese Naben sind von Werk aus in den Laufradsätzen Victory und Victory 30 verbaut. Auf manchen Nabenkörpern ist der Schriftzug “Victory” zu sehen. Mit einem Blick zur Nicht-Antriebsseite (gegenüber der Kassette) könnt ihr auch sonst leicht herausfinden, welche Nabe bei euch zum Einsatz kommt. Das aktuelle Modell der Victory Nabe hat einen geriffelten Plastik-Abschluss. Das ältere Modell hat einen glatten Gummiabschluss. Da die verwendeten Lagertypen unterschiedlich sind, müsst ihr die Lager ausbauen um festzustellen, welches Lager in eurer Hinterradnabe zum Einsatz kommt.

Wenn ihr jetzt noch technische Hilfe und Anleitung zum Tausch der Freilaufkörper oder zum Wechsel der Nabenlager braucht, könnt ihr euch in unseren technischen Schraubertipps weiterhelfen.

Das originale American Classic Dokument in englischer Sprache mit Bildern zur Identifikation eurer Hinterradnabe findet ihr hier:
American Classic Hinterradnabe identifizieren

|

Schreibe einen Kommentar