Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Tretlager Montage & Demontage

Die Montage und Demontage eines Innenlagers kann je nach Tretlager Typ unterschiedlich kompliziert sein. Als erstes solltet ihr feststellen ob ein integrierter Kurbelabzieher verbaut ist. Bei den meisten Vielzahn Innenlagern von Shimano (Ocatlink) ist dies der Fall. Die meisten älteren Shimano, Tune und Race Face Vierkant Tretlager haben allerdings keinen integrierten Kurbelabzieher verbaut. Wenn das der Fall ist müsstest ihr euch zuerst einen passenden Kurbelabzieher kaufen.

Folgende Kurbelabzieher stehen zur Auswahl:

Passendes Video zur Innenlager Demontage / Montage

Schritt 1: Demontage des Kurbelarms

In beiden Fällen müsst ihr sehr sorgsam vorgehen. Gerade bei den neueren Tretkurbel von Race Face solltet ihr die Bedienungsanleitung sorgfältig lesen. Wenn ihr an der falschen Schraube dreht, könnt ihr die empfindlichen Aluminium Teile so beschädigen das eine Demontage der Kurbel nur mit großem Aufwand erfolgen kann. Wenn ihr einen separaten Kurbelabzieher verwendet, müsst ihr immer darauf achten das der Abzieher komplett eingedreht wird. Ansonsten könnte bei der Demontage das Gewinde ausreißen und die Kurbel eures Fahrrades hat nur noch den Wert von Alteisen.

Jetzt müsst ihr den Abzieher im Uhrzeigersinn drehen um die Kurbel vom Innenlager zu lösen. Wenn sich etwas komisch anhört oder knackt sofort stoppen und noch mal alles genau prüfen. Wenn der Kurbelarm demontiert ist können wir an die Demontage des Tretlagers oder Innenlagers gehen.

Schritt 2: Demontage und erneute Montage des Innenlagers

Für die Demontage des Innenlagers benötigt ihr je nach Lagerart einen bestimmtes Innenlagerwerkzeug. Es gib Innenlagerwerkzeuge für Vierkant, ISIS, Campagnolo und andere Lagerarten. Hierbei solltet ihr auf hochwertiges Werkzeug achten. Durch minderwertiges Werkzeug könnt ihr Tretlager und Rahmen beschädigen.

Folgende Werkzeuge könnt ihr verwenden:

Bei der Demontage besteht absolute Verletzungsgefahr. Gerade wenn die Lager schon Jahre im Rahmen sitzen, können diese nur mit großem Kraftaufwand gelöst werden. Ein Abrutschen kann zum einen den Fahrrad Rahmen beschädigen, zum anderen aber auch euch selbst verletzen. Deswegen immer mit der nötigen Vorsicht ans Werk gehen. Zum Lösen der Innenlager gilt dasselbe Prinzip wie bei den Pedalen: In Fahrrichtung wird das Innenlager gelöst und entgegen der Fahrtrichtung wird es angezogen. Wenn das Innenlager nun demontiert ist, reinigt ihr alle Bauteile von Fett und Schmutz. Jetzt kommt eine dicke Fettpackung oder Montagepaste auf Innenseite des Lagergehäuses und das Gewinde der Lagerschalen. Jetzt könnt ihr alle Bauteile in umgekehrter Reihenfolge wieder montieren. Hierbei auch auf die Drehmomentangaben der Hersteller achten. Meistens müssen die Lagerschalen mit großer Kraft festgezogen werden. Das mag gerade bei verklebten Lagergehäusen in Carbon Rahmen ein wenig Unbehagen auslösen.

Wichtiger Tipp für Vierkantlager: Bei Vierkantlagern und Vielzahnlagern darf die Verzahnung nicht gefettet werden. Im Gegenteil: Dieser Bereich muss komplett fettfrei sein!

2 Kommentare zu “Tretlager Montage & Demontage”

der Bo meint:

Hi Toms!

Sehr coole Infobase!!!

beim begeisterten Lesen quer durch die Themen bin ich bei den Innenlagern gelandet. Irritiert hat mich der Hinweis, dass die Gewinderichtungen von Pedalen und Innenlager gleich seien – sind sie aber nicht – sind gegenläufig Zitat:” Zum Lösen der Innenlager gilt das selbe Prinzip wie bei den Pedalen: In Fahrrichtung wird das Innenlager gelöst und ent….”

Oder habe ich das bisher immer falsch gemacht, ohne es zu merken – macht sich da wieder meine links-rechts-Schwäche bemerkbar-?!

…aber Spaß bei Seite und das allerwichtigste zum Schluss: Bitte macht unbedingt so weiter! Man merkt sofort, dass viele Jahre Schraubererfahrung Grundlage für eure Beiträge sind und alles Hand und Fuß hat! Also alles, bis auf das mit den Pedalen

Schöne Restwoche euch allen

der Bo


Hühnerfigger69 meint:

Hallo der Bo,

das mit den gegenläufigen Gewinden bei Vierkantinnenlagern und festziehen entgegen der Fahrtrichtung widerspricht sich ja nicht. Das kann ja nur funktionieren wenn die Gewinde jeweils links- und rechtssteigend sind. Also passt schon so wie es im Text geschrieben wurde 🙂

Liebe Grüße

Hühnerfigger69



|

Schreibe einen Kommentar