Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Campagnolo Ultra Torque Montage und Demontage

Schon seit Jahren steht der Name „Campagnolo“ für Fahrradkomponenten von höchster Qualität. Vor wenigen Jahren überraschte Campagnolo mit einer völlig neuen Bauform der Innenlagerachse: Die Campagnolo Ultra Torque. Kernstück dieser speziellen Innenlagerachse ist eine sternförmige Kupplung, die sogenannte Hirth-Stirnverzahnung.

An jeder Tretkurbel ist eine Hälfte der Innenlager fest montiert, in der Mitte des Tretlagergehäuses treffen diese beiden Hälften aufeinander und werden miteinander verzahnt. Eine Schraube (10 mm Innensechskant) sorgt dafür, dass die beiden Hälften der Innenlagerachsen bombenfest miteinander verbunden werden. Dieses hochwertige Ultra Torque System gebraucht Campagnolo bei all ihren Kurbelgarnituren, angefangen mit Modell der Serie Mirage bis hinauf zu der Record Serie.

Die Campagnolo Ultra Torque für Rennräder steht für geringes Gewicht trotz hoher Steifigkeit und Stabilität und die Campagnolo Ultra Torque Montage ist sehr einfach.

Campagnolo Ultra Torque Lager Montage

Bei dieser Anleitung gehen wir davon aus, dass eine Campagnolo Ultra Torque bereits bei eurem Fahrrad eingebaut war und daher der Rahmen passend ist. Solltet ihr zuvor ein Tretlager von einem anderen Hersteller verwendet haben und rüstet nun um auf ein Campagnolo Ultra Torque Lager, müsst ihr das Tretlagergehäuse ebenfalls auf das Gewinde der Lagerschalen ändern. Unsere Fahrradwerkstatt in Rosenheim steht euch mit dem nötigen Spezialwerkzeug zur Verfügung, damit ihr das Gewinde neu schneiden könnt.

Bevor ihr die Campagnolo Ultra Torque Lager Montage durchführen, fetten wir zuerst etwas das Gewinde der Lagerschalen und des Tretlagergehäuses ein. Am besten gebt ihr dazu etwas Fett auf einen alten Lappen und schmiert damit die Gewinde ein. Durch das Schmieren der Gewinde könnte ihr nun die Lagerschalen leichter hinein drehen und später auch wieder reibungsloser demontieren.

Nehmt nun die rechte Lagerschale zur Hand und schraubt es auf Kettenblattseite vorsichtig in das Gewinde, damit es sich nicht verkantet. Die rechte Lagerschale ist allein schon daran zu erkennen, dass daran eine Aussparung zur Befestigung eines Sprengringes vorhanden ist. Wir empfehlen euch, dass ihr die Lagerschale an das Gewinde drauf setzt und mit Gefühl langsam in die Gegenrichtung schraubt, bis ihr an die Stelle kommt, wo die Gewinde ineinander greifen. An diesem Punkt angelangt, könnt ihr nun die rechte Lagerschale soweit wir ihr könnt gegen dem Uhrzeigersinn hinein drehen. Um die Lagerschale jedoch richtig fest zu ziehen, braucht ihr ein speziellen Lagerschalenwerkzeug von Campagnolo, das Werkzeug Campagnolo UT-BB130. Diese Schale mit der passenden Innenverzahnung setzt ihr am besten auf ein Drehmomentschlüssel auf. Alternativ könnt ihr natürlich auch eine gewöhnliche Ratsche gebrauchen, allerdings mit Gefühl. Stellt euren Drehmomentschlüssel auf 35 Nm ein und zieht die Lagerschale fest. Führt nun die Montage der linken Lagerschale genauso durch, allerdings schraubt ihr diese im Uhrzeigersinn hinauf.

Campagnolo Ultra Torque Kurbel Montage

Nachdem ihr die beiden Lagerschalen links und rechts fest eingebaut habt, bereiten wir als nächstes den Einbau der Kurbeln vor. Auch hier empfehlen wir, beide Hälften der Tretlagerachse zu fetten, damit sie leichter im Campagnolo Ultra Torque Lager laufen. Zur zusätzlichen Befestigung der rechten Kurbel befindet sich auf der rechten Lagerschale – wie oben erwähnt – eine Aussparung für einen Sprengring, einer Art Feder. Setzt diesen Halbring in die Aussparung, OHNE dass deren beiden Enden bereits in die Löcher fallen, jedoch sich gleich daneben befinden.

Nun nehmt die rechte Kurbel mit den Kettenblättern zur Hand und schiebt deren Innenachse von Kettenblattseite in das Tretlagergehäuse bis auf Anschlag hinein. Jetzt schiebt ihr den Ring in die Löcher hinein. Überprüft kurz, ob ihr die Tretkurbel hinausziehen könnt, normalerweise ist dies durch diesen Sprengring nicht mehr möglich. Andernfalls müsst ihr nochmal den Ring herausnehmen und diesen Arbeitsschritt wiederholen.

Als nächsten Arbeitsschritt montieren wir die linke Tretkurbel. Setzt davor den gewellten Ring in die linke Lagerschale hinein. Danach könnt ihr schon die linke Tretkurbel mit der gefettete Innenlagerachse durch die Lagerschale in das Tretlagergehäuse hineinschieben.

Beachtet unbedingt nun bei der Campagnolo Ultra Torque Kurbel Montage, dass diese genau um 180 Grad versetzt sind, die Löcher für die Pedalen und das Loch der Achse also eine Linie bilden, bevor ihr den Bolzen zur Befestigung hinein schraubt.

Nun braucht ihr die Befestigungsschraube. Achtet darauf, dass es sich hierbei um einen Original Campagnolo Schraubbolzen handelt und nicht eine beliebige Schraube. Für die Montage dieser Schraube empfiehlt Campagnolo ebenfalls das Spezialwerkzeug UT-BB110. Dieses Spezialwerkzeug ist jedoch nicht dringend erforderlich, genauso gut könnt ihr eine langen Innensechskantschlüssel der Größe 10 hernehmen und die Schraube mit einem Ringschlüssel der Größe 10 im Uhrzeigersinn festschrauben. Haltet beim Festziehen dieses Bolzen mit der anderen Hand die linke Tretkurbel fest. Am Spezialwerkzeug UT-BB110 könnt ihr hinten einen Drehmomentschlüssel hinaufstecken und die Schraube mit mindestens 42 Nm anziehen. ACHTUNG: Bei der Kurbelgarnitur Campagnolo Super Record Titanium Ultra Torque müsst ihr diesen Schraubbolzen entgegen dem Uhrzeigersinn festschrauben. Aber auf dieser Befestigungsschraube ist eh die Drehrichtung gekennzeichnet.

Campagnolo Ultra Torque Demontage

Die Campagnolo Ultra Torque Demontage der Kurbel und Lager ist sehr einfach und bedarf deswegen nicht viel Aufwand, um die Kurbelgarnitur und das Innenlager zu reinigen und zu warten. Für die Demontage werdet ihr mit dem richtigen Werkzeug wahrscheinlich keine viertel Stunde brauchen.

Als erstes müsst ihr die Tretkurbel voneinander lösen, indem ihr den Befestigungsbolzen herausschraubt. Ob ihr dazu das Campagnolo Spezialwerkzeug UT-BB110 verwendet oder einfach einen langen Innensechskant-Schlüssel und Ringschlüssel, bleibt euch überlassen. Mit Ausnahme der Kurbelgarnitur Campagnolo Super Record Titanium Ultra Torque müsst ihr gegen dem Uhrzeigersinn den Bolzen heraus schrauben, während ihr jedoch mit einer Hand die linke Tretkurbel festhaltet. Da der Bolzen richtig fest angezogen ist, mag es ein kurzes work out sein, um den Bolzen aus dessen festen Sitz zu lösen.

Die linke Kurbel könnt ihr nach Lösen der Befestigungsschraube aus dem Lager heraus nehmen. Zur Demontage der rechten Kurbel müsst ihr jetzt wieder den Sicherungsring von der rechten Lagerschale abnehmen. Danach könnt ihr ohne Probleme die rechte Tretkurbel heraus ziehen. Achtet aber darauf, dass ihr zu diesem Arbeitsschritt bereits die Kette von dem Kettenblatt abgenommen habt.

Zur Campagnolo Ultra Torque Lager Demontage braucht ihr das Spezialwerkzeug UT-BB130. Vergesst aber nicht, zuerst den gewellten Ring von der linken Lagerschale zu entfernen. Danach könnt ihr den Lagerschalenschlüssel auf die linke Lagerschale hinauf setzen und nach links drehend abschrauben. Das selbe macht ihr mit der rechten Lagerschale, nur dass ihr diese im Uhrzeigersinn drehen löst.

Ein Kommentar zu “Campagnolo Ultra Torque Montage und Demontage”

Karl-Heinz sanio meint:

Wie kann man den Schraubbolzen nach unten stabilisieren ? Bei 42 nM drückt man diesen nach unten und reißt möglicherweise die 6-Kant Schraube kaputt. Danke im Voraus
K-h sanio



|

Schreibe einen Kommentar