Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Merida – Bekannt für hochwertige Rennräder

Merida wurde schon im September 1972 von Ike Tseng gegründet. Am Anfang stellte Merida lediglich japanisch Mini-Bikes her. Drei Jahre später wurden die ersten Merida Bikes auf den amerikanischen Markt verschifft, wobei gleichzeitig auch die ersten Merida BMX Bikes das Licht der Welt erblickten. Die Palette an Merida Fahrräder vergrößerte sich im Laufe der folgenden Jahre immer weiter, so das 1980 die erste Merida Mountainbikes produziert wurden. Dabei wurde auch mit der damalig sehr bekannte britische Bike Company Raleigh eine Zusammenarbeit im Bereich Technologie vereinbart. Die voranschreitende Computerisierung der Produktion, automatische Lagersysteme und weitere technische Neuerungen sollte Merida auf die noch kommenden Aufgaben vorbereiten.

Schon 1986 wurde dann Merida Deutschland in Hamburg gegründet, mit dem Ziel den Absatz in Europa und vor allem in Deutschland weiter anzukurbeln. Schon im Jahr 1993 waren über 1.5 Millionen produzierter Merida Fahrräder ein absoluter Höhepunkt in der Geschichte von Merida. Zwei Jahre später wurden die ersten Carbonrahmen in den Merida Fabriken hergestellt und heimste den begehrten Preis “Silver National Award of Excellence” ein. Bei Merida bewies man auch ein gutes Gespür für kommende Trends, den bereits 1996 wurden erste Forschungsarbeiten im Bereich Elektrofahrrad und E-Bike unternommen und intensiviert. Da ein Merida Fahrrad umweltfreundlich produziert werden soll, wurden auch die Anstrengungen der Company in dieser Richtung mit Preisen gewürdigt.

Merida FahrradEine Werksführung durch die Fahrrad Produktion von Merida, wird einige interessante Details sehen. Wo früher Menschen ein Merida Fahrrad zusammenschweißten, machen heute Schweißroboter die Arbeit. Dabei arbeiten 10 Roboter Hand in Hand um nur ein Merida Fahrrad mit dem Herzstück eines Fahrrad auszustatten – dem Fahrradrahmen. Dabei hat ein Robotersystem eine jährlich Produktionskapazität von 200.000 Fahrradrahmen. Mit speziellen CNC Maschinen werden Umlenkwippen und andere Bauteile aus einem Stück Aluminium herausgefräst, was besondere Stabilität verspricht, die nicht nur einem Merida Bike gut zu Gesicht stehen. Bei Merida gibt es eine eigene Rahmenabteilung die von 1000 Rahmen einer Serie mindestens 1 herauspickt und einer kompletten Prüfung unterzieht. Damit wird sichergestellt, das eine höchstmögliche und gleichbleibende Qualität bei einem Merida Fahrrad sichergestellt wird. Auf einer Montagelinie wird die Vormontage und die Endmontage vorgenommen. Ein besonders geschulter Mitarbeiter nimmt die Endabnahme oder Endkontrolle bei einem Merida Bike vor und stellt so sicher, das an jedem Merida Fahrrad auch wirklich die dafür vorgesehenen Komponenten korrekt verbaut sind. Dabei werden vordefinierte Tests und Checks durchgeführt um die Qualität von Merida Fahrrädern zu gewährleisten.

Nachdem Merida in der Vergangenheit ziemlich unter Druck gekommen ist und hauptsächlich im Billig-Segment unterwegs war, wurde durch die Übernahme der Geschäfte durch Wolfang Renner die Marke Merida kontinuierlich weiterentwickelt und steht nur besser da als je zuvor. Mit dem Merida O.Nine (Carbon Hardtail) oder dem Ninety-Six (Carbon Fully) oder dem Merida Rennrad Scultura Evo bietet die Merida & Centurion GmbH aus Magstadt / Stuttgart hochwertige Fahrräder zu attraktiven Konditionen.

Externe Links:
www.merida-bikes.com

|

Schreibe einen Kommentar