Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

VSF Fahrradmanufaktur

Im Jahr 1985 wurde der V.S.F. in Berlin gegründet. Das Kürzel steht für “Verbund Selbstverwalteter Fahrradbetriebe“. Schon zwei Jahre später wird die VSF Fahrradmanufaktur in Bremen gegründet. 1988 wird das erste Modell auf den Markt gebracht. Es trägt den Namen “Das Rad” oder auch “A-Modell”.

Zum VSF gehören die Fahrradhändler, die die Modelle der VSF Fahrradmanufaktur ausschließlich verkaufen dürfen. Schon im Jahr 1995 sind es mehr als 15.000 Räder, die pro Jahr produziert werden. 1996 zeigt sich, dass es sich lohnt, den Schwerpunkt auf die Reiseräder zu legen. In dem Jahr wird der Schwerpunkt zuerst einmal auf das Randonneur C-140 gelegt. 1997 werden dann die ersten Crossräder auf den Markt gebracht – sie erobern zügig die Straßen. Im Jahr 2001 wird das T-800 auf den Markt geworfen, dieses erweist sich als ein echter Höhepunkt auf dem Fahrradmarkt in Bezug auf den Komfort beim Fahren.

VSF Fahrradmanufaktur - das T-Belt2002 ist das Hauptmodell das T-1000 C. Die bei dem Rad verwendete Nabenschaltung namens “Rohloff Speedhub” gilt als die innovativste Schaltung der Welt zu diesem Zeitpunkt. 2004 erfolgt die Entwicklung des T-900. Dabei handelt es sich um ein Fitnessrad. Für die Entwicklung wird mit Prof. Dr. Baum zusammengearbeitet.  2005 ist das Jahr des zwanzigsten Bestehens der V.S.F. Anlässlich des Jubiläums wird ein Sondermodell vom ersten Rad “Das Rad” entwickelt und auf den Markt gebracht.  Im Jahr 2006 wird ein neues Design für die VSF Fahrradmanufaktur veröffentlicht.  2008 feiert die VSF Fahrradmanufaktur ihr zwanzigjähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wird das T-1987 veröffentlicht, ein Sondermodell, das auf 250 Stück limitiert ist. 2009 kommt das Ti-Light auf den Markt, ein Modell mit Titan-Rahmen. Dieses Trekkingrad wird gern auch als Highend-Rad bezeichnet. 2010 gibt es das T-Belt. Dabei handelt es sich ein Rad mit einem wartungsfreien Gate-Riemen Antrieb – der z.B. auch bei Fixie Inc. verwendet wird. Das Design des Rades ist eher dezent und die Fahrradteile & Komponenten, die dafür ausgewählt wurden, sind außergewöhnlich.

Die Philosophie der VSF Fahrradmanufaktur
Ganz oben steht bei der VSF Fahrradmanufaktur die Qualität. Das Unternehmen richtet sich bei der Entwicklung der Räder nach den Wünschen der Kunden, die täglich mit dem Fahrrad unterwegs sein wollen oder müssen. Die Räder, egal, ob Kinderrad, Trekkingrad, Tourenrad oder Mountainbike, sollen vollwertige Verkehrsmittel sein. Fahrspaß in Kombination mit einer sehr langen Lebensdauer ist hier gefragt. Die Fahrräder der VSF Fahrradmanufaktur werden in Handarbeit in Deutschland gefertigt, wobei nur hochwertige Rohstoffe zum Einsatz kommen. Zudem ist die Produktion auf Umweltfreundlichkeit abgestimmt. Die Pulverbeschichtungen sind lösungsmittelfrei. Die Modellzahl ist überschaubar, die einzelnen Modelle werden eher bei Bedarf überarbeitet, es werden weniger ständig neue Modelle auf den Markt gebracht. Ein besonderer Service wird überdies geboten, indem eine kostenlose Registrierung des VSF Fahrradmanufaktur Rades möglich ist.

Beliebte Modelle
Sehr elegant und ein leichtes, sportliches Trekkingrad ist das Ti-Light. Beliebt ist des Weiteren das Singlespeed E1NS, ein Fitnessrad. Das T 400 XT, ebenfalls ein Trekkingrad, überzeugt schon allein dadurch, dass es wohl überlegt auf den Markt gebracht wurde und eine lange Zeit der Entwicklung hinter sich hat. Das T-600 Alfine ist auch ein Trekkingrad und gilt als sehr robust und universell einsetzbar. Ein beliebtes Tourenrad, das auch bei Tests sehr gut abgeschnitten hat, ist das T-Belt Alfine. Es gilt als besonders wartungsarm. Ein Tourenrad ist auch das T-300 All-Ride, das besonders einfach in der Handhabung ist. Zuletzt sei bei den beliebten Modellen noch ein Elektrofahrrad genannt. Es trägt den Namen P-800 Nexus und kommt in einem klassischen Look daher und mit dem praktischen tiefen Einstieg.

Externe Links:
www.fahrradmanufaktur.de

|

Schreibe einen Kommentar