Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Fahrradreifen – Profil und Laufrichtung

In diesem Artikel über Fahrradreifen werden wir uns mit dem Thema Reifenprofil näher beschäftigen. Wir werden darauf eingehen welche Unterschiede es bei Fahrradreifen in dieser Hinsicht gibt und wieso die Laufrichtung bei Reifen entscheidend sein kann.

Auf einer sauberen Straße hat das Reifenprofil nur wenig Einfluss auf die Fahreigenschaften eines Fahrrades. Die Haftung zwischen Straße und Fahrradreifen wird hier nur durch die Haftreibung zwischen dem Gummi der und Straße erzeugt. Auf Wegen abseits der Strasse hat das Profil eines Fahrradreifens jedoch eine sehr große Bedeutung. Durch das Profil wird eine Art Verzahnung mit dem Boden hergestellt und ermöglicht es auf diese Weise, die Antriebs-, Brems- und Lenkkräfte zu übertragen. Bei verdreckten Straßen kann das Fahrradreifen-Profil zur Optimierung der Kontrolle über das Fahrrad, Rennrad oder MTB beitragen

Warum sind viele Reifenprofile an die Laufrichtung gebunden?

Bei Fahrradreifen für die Strasse – Rennrad Reifen oder Trekking Reifen – verursacht ein laufrichtungsgebundenes Reifenprofil in aller Regel weniger Rollwiderstand. Im Gelände ist die Bedeutung der Laufrichtung erheblich größer. Hier bewirkt das Reifenprofil die Verzahnung mit dem Boden. Während das Hinterrad für Vortrieb sorgt, ist das Vorderrad für die Übertragung von Bremskräften und Lenkkräften verantwortlich. Antriebs- und Bremskräfte haben eigentlich konträre Wirkungsrichtungen. Deswegen werden für Fahrradreifen am Vorderrad und Hinterrad oft unterschiedliche Reifenprofile montiert. Allerdings gibt es gerade im Low Budget Bereicht viele Reifenprofile die für Vorder- und Hinterrad gleichermaßen eingesetzt werden.
Auf den Seitenwänden der meisten Fahrradreifen finden Sie einen Laufrichtungspfeil, der die empfohlene Laufrichtung angibt. Beim Fahren muss das Laufrad in entsprechend der Pfeilrichtung rotieren. Bei vielen MTB Reifen findest du auch einen „Front“ oder einen „Rear“-Pfeil. Der „Front“-Pfeil gibt die empfohlene Laufrichtung für das Vorderrad an und der „Rear“-Pfeil entsprechend für das Hinterrad. Weitere Tipps zum Kauf von Freeride und Downhill Reifen findet ihr in einem eigenen Artikel.

Was haben Slick Reifen zu bedeuten?

Auf einer sauberen Straße haftet ein Fahrradreifen ohne Profil (=Slickreifen) sogar besser als ein profilierter Reifen. Da die Kontaktfläche größer ist, haftet der Fahrradreifen einfach besser. Anders sieht es auf einer schmutzigen Straße, Feldweg oder im Gelände aus. Hier ist die Kontrolle mit einem Slickreifen extrem niedrig. Eine leichte Profilierung der Reifenoberfläche kann sich positiv auf die Straßenhaftung auswirken. Durch diese feinen Lamellen entsteht eine Art Miniverzahnung mit der groben Asphaltoberfläche. Diese Verzahnung resultiert in einer verbesserten Haftung. Slickreifen erfüllen ihren Zweck auf sauberen und trockenen Strassen, wohingegen ein Fahrradreifen mit einer Diamantprofilierung den Einsatzbereich deutlich erhöht. Mehr zum Thema Fahrradreifen Typen, Fahrradreifen Verschleiß und Fahrradreifen Aufbau erfahrt ihr in den entsprechenden Artikeln.

|

Schreibe einen Kommentar