Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Pedalplatten einstellen & montieren

Klickpedale wie die Look Keo sind aus dem Rennradsport nicht mehr wegzudenken. Allerdings ist es mit einem Satz Rennradpedale, Rennradschuhe und passenden Pedalplatten nicht getan. Um eine optimale Kraftübertragung zu gewährleisten und Knieschmerzen zu vermeiden, müssen Pedalplatten korrekt eingestellt & montiert werden. Was aussieht wie eine einfache Fingerübung erweist sich in der Praxis oftmals als durchaus komplexes Thema. In diesem Artikel möchten wir euch erklären wie Pedalplatten montiert und eingestellt werden.

Ergon Pedal ToolDas Cleat oder die Pedalplatten sollten so positioniert sein, dass das Großzehengrundgelenk (die breiteste Stelle des Fußes; auch Hallux Rigidus genannt), auf einer Höhe mit den Pedalachsen liegt. Allerdings muss diese Position am Rennradschuh markiert werden um die Pedalplatten einstellen zu können. Dazu zieht ihr euren Fahrradschuh an und markiert – am Besten durch Fühlen – die breiteste Stelle eures Fußes im Rennradschuh. Nun schraubt ihr das Pedalcleat bzw. die Pedalplatten locker am Fahrradschuh fest. Jetzt justiert ihr die Platten exakt so, das die Pedalplatten auf der Höhe der markierten Position am Rennradschuh liegen.

Die meisten Menschen treten mit ihren Füßen nicht exakt senkrecht auf den Boden. Deshalb muss neben der waagrechten Positionierung des Cleats auch die seitliche Position des Fußes ermittelt werden. Dabei solltet ihr darauf achten, das die seitliche Positionierung des Fußes auf dem Pedal exakt dem Winkel entspricht, den ihr beim normalen Gehen habt. Wenn ihr das geschafft habt, könnt ihr die Schuhplatten festziehen und endgültig fixieren.

Wenn ihr die Pedalplatten austauschen müsst, habt ihr meist zwei Möglichkeiten um den Austausch der Pedalplatten in wenigen Minuten vornehmen zu können. An vielen Fahrradschuhen sind zur Orientierung Markierungen an der Unterseite des Schuhs angebracht (meist in Form von Strichen), die euch ein neuerliches justieren ersparen. Noch besser sind Schablonen (werden z.B. bei Look Keo Pedalplatten mitgeliefert) die exakt über euer altes Cleat kleben könnt. Dann müsst ihr nur noch die alten Cleats entfernen und die neuen Pedalplatten nach der Schablone ausrichten.

Im übrigen gelten für MTB Schuhe genau die gleichen Regeln.

3 Kommentare zu “Pedalplatten einstellen & montieren”

Lukas meint:

Habe mir seit kurzen Rennradschuhe von Bont gekauft. Bin auf Sie durchs Internet gekommen, weil ich Probleme mit der Pedalplatten-Einstellung von meinem Bont Vyper Schuh habe. Die Schuhe die ich bis jetzt hatte, habe ich immer ohne Probleme eingestellt, nur bei diesen Schuhen habe ich keine Möglichkeit das Grosszehengrundgelenk richtig einzustellen. Es fehlen ca. ein halber cm um das mein Grosszehengelenk mittig auf der Pedalachse liegt. Ist das egal? Muss das nicht unbedingt so sein das die Pedalplatten an der breitesten stelle des Fußes sein sollen?

Schöne Grüße aus Südtirol
Lukas

Kommentar von tomsbikecorner.de:
Ohne das zu sehen ist das schwer zu sagen. Ich würde das einfach mal ausprobieren. Wenn keine Knieschmerzen auftreten sollte das passen. Wenn das Fahren unangenehm wird, solltest du dir passende Schuhe kaufen.


Daniel meint:

Wie schon gesagt, ist es schwer das ohne es zu sehen, so zu sagen.
Aber ich würde generell dem vorigen Kommentar zustimmen, dass man abwarten muss, wie das
Fahrgefühl ist. Zudem kann man i.d.R. auch anhand von Verspannungen oder Leistungsverlust festmachen, ob irgendwas nicht stimmt. Und wenn die Schuhe die einzige Veränderung sind, dann könnte man das darauf zurückführen.

Also:

Fall gar keine Veränderungen in der Leistung o.ä. auftreten, kann man die bestehende Einstellung so lassen-/übernehmen.
Falls jedoch wirklich Änderungen zum Schlechten merkbar sind, würde ich mir die Mühe machen, sie nochmal einzustellen oder zu einem Profi zu gehen.
Wenn alles andere auch nicht wirkt, sollte man, so nervig es auch sein mag, zu anderen Schuhen raten.


Michael meint:

Ich hab’s bei mir so gemacht, dass ich das Fahrrad hinten auf einen Ständer gestellt habe, um am Stand zu radeln. Fahrradschuhe an, Platten lose montiert und vom Fahrgefühl die ‘Richtige’ Position gesucht. Meine Partnerin hat dann die Postion mit einem wasserlöslichen Filzstift markiert. Nochmals ausprobiert und ggfs. eine Spur nachgestellt. Die seitliche Positionierung ist jetzt im Sommer einfach festzustellen. Einfach eine ebene Fläche suchen, nackte Füße ins Wasser und ein paar Schritte gemütlich gehen. War erstaunt, welchen Watschelgang ich hatte, wie ne Ente. Anhand der Fußabdrücke sollte es dann leicht möglich sein, den Winkel zu messen und auf die Platte zu übertragen. Am besten einen Pappkarton im Winkel ausschneiden und als Schablone verwenden. Viel Spaß!



|

Schreibe einen Kommentar