Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Standpumpe für Fahrräder

Topeak StandpumpeStandpumpen für Fahrräder aller Art sehen auf den ersten Blick alle gleich aus. Verständlich das manche zum billigste Modell greifen. Allerdings gibt es bei Fahrradpumpen große Unterschiede in Aufbau, Leistung und Bedienkomfort. Bei manchen Fahrradpumpen sitzt der Pumpenkopf sehr sicher, wohingegen bei günstigere Standpumpen der Pumpenkopf nur mit “viel Gefummel” montiert werden kann. Je nach Platzierung und Größe der Druckanzeige, lässt sich das Manometer manchmal nur mit Adleraugen ablesen. Die Leistung ist eines der wichtigsten Leistungskriterien einer Standpumpe. Bei manchen Fahrradpumpen sind doppelt soviel Hübe erforderlich um einen bestimmten Druck im Fahrradreifen zu erreichen, als mit anderen Standpumpen.

Auch die Genauigkeit des Manometer ist für manche Radsportler ein wichtiges Kaufkriterium. Gerade bei schwierigem Gelände ist der richtige Reifendruck für gute und schlechte Traktion verantwortlich. Da eine Standpumpe möglichst lange halten soll, muss die Funktion der Standpumpe auch nach mehreren tausend Hüben noch gewährleistet sein.

Unterschiede Rennrad und MTB Pumpe

Standpumpe fürs MTB

Es gibt tatsächlich spezielle Standpumpen für Mountainbikes und Rennräder. Bei Standpumpen für Mountainbikes sollte das Luftvolumen pro Hub möglichst hoch sein. Gerade bei breiten MTB Reifen (2.25 und breiter) können bei Pumpen mit schlechter Volumenleistung bis zu 150% mehr Hübe notwendig sein. Hohe Drücke sind bei Mountainbikes nicht notwendig, allerdings sollte die Druckanzeige exakt sein um vor allem in schwierigem Gelände möglichst hohe Traktion zu gewährleisten.

Gute Standpumpe für Mountainbikes

Standpumpen fürs Rennrad

Bei Rennrädern ist das Luftvolumen pro Hub nicht entscheidend da Rennradreifen meist nur wenige Millimeter schmal sind. Allerdings verlangen vor allem Schlauchreifen hohe Drücke von mehr als 12 bar. Manche Standpumpen verweigern bei solchen Drücken einfach den Dienst. Bei anderen Modelle lässt sich die Luft jenseits der 10 bar Grenze nur mit viel Mühe und großer Kraftanstrengung in den Reifen pumpen. Standpumpen mit verschiedenen Pumpenmodi (hohes Volumen, hoher Druck) vereinfachen die Handhabung und verbessern die Ergonomie dieser Pumpen.

Gute Standpumpen für Rennräder (passen auch fürs MTB)

  • Topeak Joe Blow Ace – Topmodell von Topeak und aktueller Testsieger
  • SKS Rennkompressor – seit Jahren bewährtes Modell von SKS Germany

Bei Toms Bike Corner findet ihr jede Menge Standpumpen von SKS und Topeak.

|

Schreibe einen Kommentar