Fahrrad Tipps von tomsbikecorner.de


Zum Verlinken des Artikels könnt ihr gerne diesen Code verwenden:

Torpedo Nabenschaltung einstellen

Auch wenn sich in den letzten Jahren viel auf dem Markt für Nabenschaltungen getan hat und sie mittlerweile wieder für alltägliche Fahrräder der Renner sind, denkt man doch an die bekannte Torpedo Nabenschaltung, die der deutsche Hersteller Fichtel & Sachs schon im Jahre 1907 auf den Markt brachte und seit Jahrzehnten kaum verändert noch in vielen Gebrauchsfahrrädern und Falträdern eingebaut wird. Mittlerweile gibt es Fichtel & Sachs nicht mehr, sie wurde von der amerikanischen Firma SRAM aufgekauft, die ebenfalls Schaltgetriebe für Fahrräder herstellen.

Typisch für die Torpedo Nabenschaltung sind seine drei Gänge, dessen Freilauf und Rücktrittbremse. Solche Funktionen waren in den Anfängen des 20. Jahrhunderts geradezu bahnbrechend. Charakteristisch ist außerdem die Schaltungskette, die an einem Ende über eine Klemmhülse mit dem Schaltzug verbunden ist, und am anderen Ende ist läuft sie durch eine Radmutter ins Innere der Nabe, wo sie mit einem Schaltstift anknüpft.

Sollten Sie merken, dass die drei Gänge Ihrer Torpedo Nabenschaltung nicht mehr korrekt eingelegt werden bzw. durchrutschen oder mussten Sie wegen einer Panne das Hinterrad ausbauen, dann empfehlen wir Ihnen dringend, die Torpedo Nabenschaltung korrekt einzustellen.

Anleitung für die korrekte Einstellung der Torpedo Nabenschaltung

Bringen Sie zuerst die Schaltung auf die dritte bzw. höchste Stufe, um den Schaltzug in die maximale Spannung zu versetzen. Die Klemmhülse, über die das Schaltseil mit der Schaltungskette verbunden wird, sollte soweit darauf gesteckt werden, dass der Schaltzug und die Schaltungskette gut gespannt sind, also einerseits nicht zu locker und andererseits auch nicht zu stark gespannt.

Haben Sie diese Spannung auf dem Schaltzug erreicht, betätigen Sie die Pedale, nachdem Sie in die erste Stufe geschalten haben. Eine kleine Korrektur der Spannung ist notwendig, wenn Sie bemerken, dass der erste Gang nicht funktioniert.  Diese Korrektur veranlassen Sie über eine Einstellschraube; wenn Sie diese nach links drehen, also gegen den Uhrzeigersinn, können Sie die Spannung etwas intensivieren.

4 Kommentare zu “Torpedo Nabenschaltung einstellen”

Walter meint:

Gibt es eine Anleitung für eine Torpedo 5 Gang Nabenschaltung ?


Ralf Burger meint:

Hallo,
kleine Anmerkung zu
Bringen Sie zuerst die Schaltung auf die dritte bzw. höchste Stufe, um den Schaltzug in die maximale Spannung zu versetzen.
Bei der Torpedo und allen folgenden 3-Gang-Naben ebenso stimmt das mit dem dritten Gang zum Einstellen der Nabenschaltung. Nur daß im dritten Gang die höchste Zugspannung ist, das ist nicht korrekt. Im dritten Gang ist der Zug entspannt und man kann mit der Einstellbuchse oder der Klemmhülse die Spannung vom Zug nachjustieren bis die Spannung hoch genug ist. Nur das Schaltkettchen darf nicht aus der Achse rausgezogen werden – also noch ganz entspannnt – ohne Spannung 😉
Mit freundlichen Grüßen
Ralf


wilma brooks meint:

Hallo Ralf, genau so ist es. Darum erst mal überlegen, bevor man falsche Infos gibt. Danke!!


Hans Hanke meint:

Meine Frage: Wie wechselt man den Schaltzug Torpedo/Sachs H3111S (3-Gang mit Rücktritt, ohne Leerlaufstellung) Wie tauscht man den Zug am Schalthebel oder gibt es den Zug nur fertig am Schalthebel montiert ? Wo finde ich die Info dazu oder besser ein YouTube-Video ?



|

Schreibe einen Kommentar